Öffnungszeiten

Montag – Freitag 08:00 Uhr – 13:00 Uhr
Montag – Donnerstag 14:0018:00 Uhr

Aktuelles:
Hinweis: Dr. Losonc hält seine Sprechstunde ab sofort in Bad Breisig ab
Hinweis: Das Badehaus vollständig zerstört – ab sofort findet die Behandlung in Bad Breisig statt
wir impfen gegen COVID-19

MEDICUM - Mein medizinisches Versorgungszentrum

Stoßwellentherapie Schulter – Symptome & Behandlung

Unser Team für Ihre Gesundheit

Inhaltsverzeichnis

Stoßwellentherapie Schulter - Symptome & Behandlung

Beschwerden und Schmerzen in der Schulter können verschiedene Ursachen haben. Eine Stoßwellentherapie kann in vielen dieser Fälle Linderung verschaffen und einen operativen Eingriff vermeiden. Der Bedarf an Schmerzmitteln kann durch eine Stoßwellenbehandlung ebenfalls stark reduziert werden. Beweglichkeit und Schmerzfreiheit können in recht kurzer Zeit wiederhergestellt werden. Erfahren Sie hier mehr über Diagnose, Symptome und Behandlung von Schulterbeschwerden mit Hilfe der Stoßwellentherapie.

Das Wichtigste kurz zusammengefasst

Welche Beschwerden können an der Schulter auftreten?

Kalkschulter 

Die Kalkschulter ist die wohl bekannteste Diagnose bei Schulterbeschwerden. Sie tritt am häufigsten im Alter zwischen 30 und 50 Jahren auf und betrifft öfter Frauen als Männer. Bei dieser (auch “Tendinosis calcarea” genannten) Einschränkung der Beweglichkeit handelt es sich um eine sehr schmerzhafte Erkrankung der Sehnen im Schulterbereich. Kalk (Kalziumsalze) lagert sich dabei an den Ansätzen der Sehnen ab, zusätzlich ist oft der Schleimbeutel in der Schulter entzündet.
Sowohl eine Kalkschuler als auch Erkrankungen der Sehnen oder ein entzündeter Schleimbeutel führen zu Schmerzen in der Schulter.

Impingement-Syndrom

Einseitige Belastung führt häufig zum Impingement-Syndrom.
Das Impingement-Syndrom ist oft verschleißbedingt, tritt also häufig mit zunehmendem Alter auf. Aber auch bei jüngeren Menschen können sich diese Beschwerden – meist bedingt durch einseitige Belastungen – entwickeln. Beim Impingement-Syndrom kommt es durch Verschleiß und Enge im Schultergelenk zu einem Einklemmen der Sehne und des Schleimbeutels.

Frozen Shoulder

Vor allem im Alter zwischen 40 und 60 sind Menschen von der “Schultersteife” (Frozen Shoulder) betroffen, Frauen etwas häufiger als Männer. Es handelt sich um ein schmerzhafte Bewegungseinschränkung des Schultergelenks, die meist auf degenerative Prozesse in Bereich der Weichteile zurückzuführen ist. Die Gelenkkapsel schrumpft bei dieser Diagnose, die genauen Ursachen dafür sind noch nicht ausreichend geklärt.

Muskuläre Probleme

Sogenannte Muskuläre Dysbalancen sind recht häufig Ursache für Schulterbeschwerden. Die Schulter wird durch einen Sehnen- und Muskelring – die sogenannte Rotatorenmanschette – stabilisiert. Gerät die Balance der Muskeln aus dem Gleichgewicht, treten Bewegungsstörungen und Schulterschmerzen auf.
Muskuläre Probleme treten häufig auf, wenn die Balance der Muskeln aus dem Gleichgewicht gerät.

Probleme in der Halswirbelsäule 

Häufig liegen die Ursachen für Schulterschmerzen auch in der Wirbelsäule, die Beschwerden strahlen dann auf den Schulterbereich aus. Aus diesem Grund ist es stets wichtig, dass vor jeder Therapie eine ausführliche Diagnostik erfolgt, um die genauen Ursachen der Beschwerden herauszufinden.

Was bedeutet Stoßwellentherapie?

Stoßwellen behandeln Gewebe, Sehnen & Knochen in der Tiefe des Körpers.

Mit Hilfe von Stoßwellen können in der Medizin Gewebe, Sehnen und Knochen in der Tiefe des Körpers ohne Operation behandelt werden. Dabei werden mit Hilfe eines Gerätes mit Schallkopf energiereiche, mechanisch-akustische Wellen gezielt auf bestimmte Körperregionen übertragen. Die Wellen dringen in das Gewebe ein, ohne es zu zerstören. Treffen die Wellen auf ein Hindernis, wie z.B.  Kalkablagerungen, entlädt sich die Energie der Wellen und die Ablagerungen werden zertrümmert. Auch das umliegende Gewebe profitiert von der Behandlung, dort werden Durchblutung und Selbstheilung angeregt. Es können auch ohne Zertrümmerung von Kalkablagerungen bestimmte Areale mit Stoßwellen behandelt werden, es handelt sich dann meist um radiale Stoßwellen mit etwas niedrigerer Energie.

Wie kann eine Stoßwellentherapie Schulterbeschwerden lindern?

Eine Stoßwellentherapie kann bei vielen Varianten von Schulterbeschwerden Linderung und Heilung bringen. Die Stoßwellenbehandlung kann dabei mit anderen Therapien kombiniert werden.

Kalkablagerungen zertrümmern bei Kalkschulter

Bekannt geworden ist die Stoßwellentherapie zunächst durch die Möglichkeit, Nieren- und Gallensteine zu zertrümmern. Diese Möglichkeit gibt es auch für Kalkablagerungen in der Schulter. Hierzu wird die fokussierte Stoßwellentherapie eingesetzt.

Verspannungen lösen

Mit Hilfe einer Stoßwellentherapie können Triggerpunkte gezielt behandelt werden. Die Stoßwellen breiten sich in kreisförmigen Wellen im Gewebe aus und so werden in schneller Folge Anspannungs- und Entspannungsreize geliefert. Dies führt zur Lockerung, Aktivierung und Entspannung des Gewebes. Schmerzpunkte werden aufgelöst, was für eine schnelle Linderung sorgt. Für diese Art der Behandlung werden meist radiale Stoßwellen eingesetzt.

Durchblutung anregen

Durch Stoßwellen werden die behandelte Körperregion und das umliegende Gewebe besser durchblutet. Dies trägt zur Schmerzlinderung bei und fördert die Bildung von körpereigenen Botenstoffen. Die Verstärkung der Durchblutung ist eine Wirkung, die sowohl durch die radiale als auch durch die fokussierte Stoßwellentherapie erreicht wird.

Selbstheilungskräfte aktivieren

Die Wirkung der Stoßwellentherapie kann zwar zweifelsfrei festgestellt werden, die genauen Ursachen, warum Stoßwellen heilen, sind wissenschaftlich jedoch noch nicht endgültig geklärt. Insgesamt geht man davon aus, dass im Endeffekt vor allem die Selbstheilung durch eine Stoßwellenbehandlung angeregt wird. 

Welche Art der Stoßwellentherapie wird bei Schulterbeschwerden angewendet?

Die Frage, welche Art von Stoßwellen zur Behandlung von Schulterbeschwerden eingesetzt werden, wird anhand der Diagnose geklärt. So werden zur Zertrümmerung von Kalkablagerungen fokussierte Stoßwellen eingesetzt, bei Verspannungen, Sehnenansatzreizungen und Entzündungen bringt dagegen oft die radiale Stoßwellenbehandlung Erfolg. Ihr behandelnder Arzt wird nach eingehender Diagnostik die passende Art der Behandlung vorschlagen und erläutern, welche Therapien eventuell ergänzend eingesetzt werden können.

Wie viele Behandlungen sind bei einer Stoßwellentherapie im Schulterbereich notwendig?

In der Regel sind 3-5 Behandlungen innerhalb von 2-4 Wochen ausreichend, um eine Linderung der Beschwerden zu erreichen. Die endgültige Heilung muss der Körper allerdings selbst bewältigen. Dies kann 8-12 Wochen dauern. Grundsätzlich hängt die Heilungsdauer von der Diagnose und von der Art der Beschwerden ab, die angegeben Werte stellen lediglich durchschnittliche Erfahrungswerte dar.

Welche Erfahrungen gibt es mit der Stoßwellentherapie bei Schulterbeschwerden?

Die Erfahrungen mit der Stoßwellentherapie sind für die meisten Patienten positiv, da recht schnell – manchmal schon nach der ersten Behandlung – eine Linderung der Beschwerden einsetzt, die sich von Behandlung zu Behandlung erhöht.

Ist eine Stoßwellenbehandlung schmerzhaft?

Die Behandlung selbst kann an der behandelten Körperstelle durchaus als schmerzhaft empfunden werden. Der Therapeut wird jedoch darauf achten, dass die individuelle Schmerzgrenze nicht überschritten wird. Die meisten Patienten empfinden die Behandlung lediglich als unangenehm und nicht als sehr schmerzhaft und nehmen die Unannehmlichkeiten gerne in Kauf, da in der Regel recht schnell nach den ersten Behandlungen eine Linderung der Beschwerden einsetzt.

Hat eine Stoßwellentherapie Nebenwirkungen?

Eine Stoßwellentherapie ist quasi nebenwirkungsfrei. Es kommt zwar vereinzelt zu Rötungen oder Schwellungen an der behandelten Stelle, diese klingen jedoch meist sehr schnell ab. Bei Bedarf können die dadurch Schmerzen mit Medikamenten behandelt werden. Manchmal kommt es auch zu Schmerzen, die einem Muskelkater ähneln. Auch diese Symptome verschwinden in der Regel nach kurzer Zeit wieder.

Gibt es Erstverschlimmerungen nach einer Stoßwellenbehandlung?

Eine Erstverschlimmerung liegt vor, wenn sich die Symptome und Beschwerden, die Grund für die Therapie waren, nach der Behandlung verschlimmern. Dies kann bei einer Stoßwellenbehandlung durchaus vorkommen. Im Grunde genommen ist es sogar ein gutes Zeichen, da sich so zeigt, dass die Behandlung Wirkung zeigt. In der Regel verbessern sich die Beschwerden nach wenigen Tagen. Nicht zu verwechseln sind Erstverschlimmerungen mit neuartigen Beschwerden, die es vorher nicht gab. Diese Fälle sollten mit dem Arzt besprochen werden.

Welche Kosten entstehen bei einer Stoßwellentherapie für die Schulter?

Die Kosten einer Stoßwellenbehandlung sind abhängig von der Art und Dauer der einzelnen Behandlungen und von der Anzahl der benötigten Behandlungstermine. Selbstverständlich erhalten Sie vor der ersten Behandlung eine ausführliche Beratung und einen Kostenplan.

Bezahlen die Krankenkassen die Stoßwellentherapie für die Schulter?

Die Privaten Krankenversicherungen und die Beihilfe übernehmen in der Regel die Behandlung bei Schulterbeschwerden. Gesetzliche Krankenkasse übernehmen die Kosten in der Regel nicht oder nur in bestimmten Fällen. 

Kann eine Stoßwellentherapie der Schulter mit anderen Therapien kombiniert werden?

Unser Expertenteam kombiniert eine Therapie mit Stoßwellen häufig mit anderen Therapieformen, wie z.B. Akupunktur, Magnetfeldtherapie oder Physiotherapie. Dies ist abhängig von der Diagnose und von der Art der Beschwerden. Darüber hinaus können gezielte Dehnübungen helfen, Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu reduzieren. Gerne erläutern wir Ihnen alle passenden Therapiemöglichkeiten.

Fazit

Mit Hilfe einer Stoßwellentherapie können Beschwerden in der Schulter gelindert und die Beweglichkeit wiederhergestellt werden. Eine Operation kann auf diese Weise oft vermieden werden. Lassen Sie sich ausführlich beraten, ob eine Stoßwellenbehandlung auch für Ihre Beschwerden angezeigt ist. Vereinbaren Sie gerne einen Termin für ein Beratungsgespräch.

Dr. med. Csaba Losonc

Dr. Csaba Losonc studierte Medizin in Bonn und Gießen. Er ist sowohl Facharzt für Allgemeinchirurgie als auch für Orthopädie und Unfallchirurgie. Zusatzqualifikationen in Sportmedizin, Manueller Medizin und Akupunktur hat er im Laufe seiner beruflichen Laufbahn neben vielfältigen Erfahrungen in Kliniken und diversen Praxen erworben. 2015 gründete Dr. Losonc das ORTHOPAEDICUM im Kreis Ahrweiler, das inzwischen ein großes und international renommiertes Kompetenzzentrum für Orthopädie, Sportmedizin und Chirurgie darstellt. Das Medizinische Versorgungszentrum bietet als MEDICUM Rhein-Ahr-Eifel eine breite Auswahl an verschiedenen Therapien an, der Schwerpunkt liegt dabei auf Stoßwellentherapie, Arthrosetherapie, Sportmedizin und Rehamedizin. Außerdem ist das MEDICUM akkreditierte Golf Klinik der PGA Germany.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Zusammenhängende Posts

Stoßwellentherapie Knie – Symptome & Behandlung

Bei Kniebeschwerden kann eine Stoßwellentherapie Schmerzen schnell lindern und die Heilung anregen. Operationen können so oft vermieden werden. Alle wichtigen Informationen über Stoßwellen und über diverse Kniebeschwerden gibt es hier im Artikel.

MEDICUM nach der Katastrophie

Flutkatastrophe in Bad Neuenahr

Wir sind betroffen von der Flutkatastrophe im Juli 2021 Das Thermal-Badehaus, welches seit über 100 Jahren besteht hat nach der Brandkatastrophe im September 2020 den