Jetzt Termin vereinbaren!
Öffnungszeiten

Montag – Freitag 08:30 Uhr – 13:00 Uhr
Montag – Donnerstag 14:0017:00 Uhr

MEDICUM - Mein medizinisches Versorgungszentrum

Stosswellentherapie Kosten

Unser Team für Ihre Gesundheit

Was ist Stoßwellentherapie (ESWT)?

Stoßwellentherapie ist eine Behandlungsmethode, die in der Orthopädie, Sportmedizin und Traumatologie Anwendung findet. Sie wird vor allem bei Schmerzen im Bereich von Gelenken, Sehnen und Weichteilen eingesetzt. Durch die Anwendung von kurzen, hochenergetischen Schallwellen werden Schmerzrezeptoren im Gewebe aktiviert und die Durchblutung sowie die Regeneration von Gewebe angeregt. Der Unterschied zu Kortison ist, dass es den Schmerz nicht überlagert, sondern tatsächlich verschwinden lässt. Es sind in der Literatur zahlreiche  Studien beschrieben, die die Wirkung der Stoßwelletherapie beweisen.

Klicken Sie auf den Film, damit Sie in 90 Sekunden die Funktion und Einsatz der Stoßwellentherapie kennenlernen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Voraussetzungen für die Kostenübernahme der Stoßwellentherapie (ESWT)

Um die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. medizinische Indikation 
  2. Behandlung durch Facharzt 
  3. Behandlung in zugelassener Praxis 

Um die Kostenübernahme durch die Privatversicherungen und Beihilfen zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Beschwerden an den Schultergelenken
  2. Beschwerden am Ellenbogen
  3. Beschwerden an den Achillessehnen
  4. Beschwerden am Fuß
  5. Pseudarthrose (nicht heilender Knochenbruch) auf Antrag

Medizinische Indikation für eine ESWT bei den gesetzlichen Krankenkassen

Es muss eine medizinische Indikation für die Behandlung vorliegen. Das bedeutet, dass eine Erkrankung vorliegen muss, Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen lediglich die Stoßwellentherapie bei Fersensporn

Dies bedeutet, dass die Stoßwellentherapie bei anderen Erkrankungen vom Patienten selbst getragen werden müssen.

Weitere Voraussetzungen sind, das der Patient im Vorfeld 6 Monate vergeblich mit anderen Verfahren behandelt wurde und der Zustand sich nicht verbessert hat.

Wieviel kostet eine Stoßwelle, wenn die gesetzelichen Krankenkassen nicht bezahlen?

Das hängt vom Umfang der Therapie ab. Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte. Aus standesrechtlichen Gründen, darf der abgerechnete Faktor den 1,0fachen Wert nicht unterschreiten. Dies bedeutet, dass eine Sitzung Stoßwellentherapie mindestes 86,27 Euro kostet. 

Allerdings sind die Kosten für eine Stoßwellentherapie sind von verschiedenen Faktoren abhängig, wie z.B. der Art der Erkrankung, der Anzahl der Behandlungen und dem Ort, an dem die Therapie durchgeführt wird. Im Allgemeinen liegen die Kosten für eine Behandlungsserie zwischen 150 und 300 Euro. 

Behandlung durch Facharzt

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Behandlung von einem Facharzt durchgeführt werden muss. In der Regel muss der behandelnde Arzt nachweisen, dass er über die erforderliche Qualifikation und Erfahrung verfügt, um die Stoßwellentherapie durchzuführen. Diese Ärzte sind in der Regel Fachärzte für Orthopädie oder Rehamedizin.

Behandlung in zugelassener Praxis/Klinik

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die AOK die Kosten nur dann übernimmt, wenn die Behandlung in einer zugelassenen Praxis oder Klinik durchgeführt wird. Es ist daher ratsam, sich vor der Behandlung über die Kostenübernahme zu informieren und sicherzustellen, dass die Praxis oder Klinik von der AOK zugelassen ist. Unsere Praxen sind zugelassen und wir können mit den Kassen abrechnen.

Wie beantragt man die Kostenübernahme?

Es ist kein Antrag erforderlich. Sie können direkt zum Facharzt.

Was muss ich noch wissen in Sachen Stoßwellentherapie und Kosten?

Es ist wichtig zu betonen, dass eine Stoßwellentherapie nicht für alle Erkrankungen geeignet ist und dass es immer eine individuelle Abwägung der Risiken und Nutzen der Therapie gibt. Wenn Sie an Schmerzen im Bereich von Gelenken, Sehnen oder Weichteilen leiden und sich für eine Stoßwellentherapie interessieren, empfehlen wir Ihnen, sich von einem Arzt oder Therapeuten beraten zu lassen.

Schlussfolgerung

In der Regel übernehmen die gesetzliche die Kosten für die Stoßwellentherapie, wenn die oben genannten Voraussetzungen erfüllt sind. Es ist jedoch wichtig, sich vor der Behandlung über die genauen Bedingungen und Anforderungen zu informieren, um sicherzustellen, dass die Kostenübernahme erfolgt. Sie informieren sich am besten bei Ihrem Orthopäden oder Rehamediziner.

Die Privatversicherungen übernehmen bei bestimmten Erkrankungen die Kosten ohne Einschränkungen.

Die Stoßwellentherapie ist eine effektive und anerkannte Behandlungsmethode bei Schmerzen im Bereich von Gelenken und Weichteilen. 

FAQ
Häufig gestellte Fragen

Wird die Stoßwellentherapie von den Kassen übernommen?

Ja, die die gesetzlichen Kassen wir TK oder BKK übernimmt in der Regel die Kosten für eine Stoßwellentherapie, sofern sie medizinisch notwendig ist und von einem Arzt verordnet wurde.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die Kassen die Kosten für die Stoßwellentherapie übernehmen?

Die Kassen übernehmen die Kosten für die Stoßwellentherapie, wenn sie als medizinisch notwendig erachtet wird und von einem Arzt verordnet wurde. 

Bei den Privatversicherungen und Beihilfen gibt es keine Probleme.

Kann ich die Stoßwellentherapie auch bei einem nicht-vertragsärztlichen Anbieter durchführen lassen und trotzdem von den Kassen die Kosten erstattet bekommen?

Es kommt darauf an, ob Ihre Krankenkasse mit dem Anbieter eine Vereinbarung hat oder nicht. In der Regel übernehmen die Kassen nur die Kosten für eine Stoßwellentherapie, die von einem vertragsärztlichen Anbieter durchgeführt wird.

Welche Unterlagen benötige ich, um die Kostenübernahme durch die Kassen zu beantragen?

Sie müssen nichts beantragen. Wenn die Voraussetzungen vorliegen, kann der Arzt die ESWT ohne Antrag auf Kostenübernahme durchführen.

Autor

Dr. Csaba Losonc studierte Medizin in Bonn und Gießen. Er ist sowohl Facharzt für Allgemeinchirurgie als auch für Orthopädie und Unfallchirurgie. Zusatzqualifikationen in Sportmedizin, Manueller Medizin und Akupunktur hat er im Laufe seiner beruflichen Laufbahn neben vielfältigen Erfahrungen in Kliniken und diversen Praxen erworben. 2015 gründete Dr. Losonc das ORTHOPAEDICUM im Kreis Ahrweiler, das inzwischen ein großes und international renommiertes Kompetenzzentrum für Orthopädie, Sportmedizin und Chirurgie darstellt.
Das Medizinische Versorgungszentrum bietet als MEDICUM Rhein-Ahr-Eifel eine breite Auswahl an verschiedenen Therapien an, der Schwerpunkt liegt dabei auf Stoßwellentherapie, Arthrosetherapie, Sportmedizin und Rehamedizin.
Außerdem ist das MEDICUM akkreditierte Golf Klinik der PGA Germany.

Teilen:
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
Fragen? Schreiben Sie uns eine WhatsApp
x

Herzlich Willkommen

Hallo, Bitte füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es ab.

Anfrage für eine Arthrosetherapie im MEDICUM

Einfach Fragen beantworten und Erstgespräch beim Spezialisten vereinbaren